Krieg

Artikel

Ich habe Angst vor der Rose

Eines der schrecklichsten Bilder meiner Kindheit, an das ich mich erinnere, ist die Szene, in der ein Kampfflugzeug eine Bombe in unseren Garten warf.


Weiterlesen »
Artikel

Wir haben in Erdlöchern gelebt

Mein Name ist Hedwig B. Ich lebte bis zum Jahre 1973 als Angehörige der deutschen Minderheit in Rumänien, genauer gesagt in Hatzfeld (Banat). Als ich 11 Jahre alt war, wurde ich – zusammen mit meiner Mutter und meinen Geschwistern – in die Bărăgan-Steppe verschleppt.

Weiterlesen »
The Poetry Project

Damaskus

Rojin Namer, 15, stammt ursprünglich aus dem kurdischen Kamischli in Syrien, sie wuchs jedoch in Damaskus auf. Vor drei Jahren floh sie ohne ihre Eltern nach Deutschland. In ihrem Gedicht Damaskus schreibt sie über ihre Heimatstadt, die ihr heute wie ein verschlossenes Paradies erscheint.

Weiterlesen »
Artikel

Wir sind die Welt!

Ich komme aus Afghanistan. Auf meiner Flucht kam ich durch verschiedene Länder mit verschiedenen Kulturen. Jedes Mal, wenn ich weiterkam, habe ich mich mehr gefragt, ob wir Menschen sind, oder ob wir nur tun, als ob wir Menschen sind.

Weiterlesen »
Artikel

Aleppo – Schulen aus dem Untergrund

Weil der Münchner Karim Hamed seit September 2015 als arabischer Übersetzer schnell das Vertrauen der Menschen in Aufnahmelagern und Notunterkünften gewinnt, hört er ihre Geschichten direkt und ungefiltert.

Weiterlesen »

Raphael Müller-Hotop

Ich heiße Raphael Müller-Hotop, bin Psychologe und war von Oktober 2014 bis August 2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des NeuLand e.V.. Es begeistert mich jedes Mal aufs Neue das Engagement der AutorInnen und Ehrenamtlichen mitzuerleben und gemeinsam mit so vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen dieses verbindende Projekt mitzugestalten. Was mir an NeuLand außerdem besonders gefällt ist der Austausch mit den AutorInnen und unser Ziel, durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Perspektiven Verstehen, Kennenlernen und Dialog zu fördern.