Sprachrohr für geflüchtete Menschen und MigrantInnen

NeuLand-Zeitung

» NeuLand ist ein Vermittlungsversuch in einer gespaltenen Gesellschaft,
in der Ängste wachsen und Vertrauen in die Politik verspielt ist. «

Hallo, wir sind Neuland.

Geflüchtete Menschen und MigrantInnen haben in Deutschland kaum Möglichkeiten, sich ungefiltert Gehör zu verschaffen. Meist wird über sie berichtet, die Perspektive der Betroffenen bleibt außen vor.

Unsere neuesten Texte

Artikel
Sarwar Gazali, Pakistan

Aus dem Roman »Blut statt Almosen«

Ahmad, ein junger Pakistani, der seit einiger Zeit in Berlin lebt, erhält einen verzweifelten Anruf aus seiner Heimat: Seine Tante berichtet ihm, dass ihr Sohn Ahsan spurlos verschwunden ist, alle Nachforschungen der Familie sind im Sande verlaufen. Ahmad stand noch kurz zuvor in Kontakt mit seinem Cousin, mit dem ihn seit Kindertagen eine innige Freundschaft verbindet

Weiterlesen »
Artikel
Akin Öztürk, Türkei

Im Namen der Frau

Eigentlich kommt dieser Artikel zu spät. Dieser Artikel hätte früher geschrieben werden sollen. Durch mich oder jemand anderen. Ich sehe fast jeden Tag Morde an Frauen, wenn ich Nachrichten über die Türkei lese.

Weiterlesen »
Artikel
Mohamad Alkhalaf, Syrien

Das ruhige Meer

Die Sprache ist wie ein ruhiges Meer, oberflächlich versteht man das Gesagte, aber was versteckt sich hinter den Wörtern? Unter der Wasseroberfläche gibt es Strudel und Untiefen und noch Allerlei.

Weiterlesen »

»Ungefiltert« – Unser Podcast

Die spannendsten, bewegendsten Geschichten aus der Neuland Zeitung.

In jeder Folge hört ihr einen Artikel begleitet von einem Interview mit dem/r AutorIn.

Wir auf Social Media

Instagram

Folge uns gerne:

Zuletzt erschienene Print-Ausgaben

Ausgabe #16

Januar 2021

NeuLänder im Porträt

In jeder Ausgabe stellen wir euch eine(n) der NeuLand-AutorInnen genauer vor. Viel Spaß beim Kennenlernen!

Vielen Dank an unsere Partner!

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN UND ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER!

      

Raphael Müller-Hotop

Ich heiße Raphael Müller-Hotop, bin Psychologe und war von Oktober 2014 bis August 2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des NeuLand e.V.. Es begeistert mich jedes Mal aufs Neue das Engagement der AutorInnen und Ehrenamtlichen mitzuerleben und gemeinsam mit so vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen dieses verbindende Projekt mitzugestalten. Was mir an NeuLand außerdem besonders gefällt ist der Austausch mit den AutorInnen und unser Ziel, durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Perspektiven Verstehen, Kennenlernen und Dialog zu fördern.