Malerin der Träume

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Meine Schwester ist zehn.
Sie ist eine Malerin.
Manchmal verstehe ich ihre Gemälde nicht.
Wände malt sie als Brücken
und Freiheit als das wehende Haar einer Frau im Wind.

In ihrem Gemälde heilt eine Axt die Baumwunde
und ein Stein verteidigt die Beständigkeit des Spiegels.
Sie malte einmal eine Kugel, die sich bei einer Taube entschuldigte.

Meine Schwester ist zehn
Sie ist eine Malerin.
Manchmal malt sie das nicht Vorhandene.
Letztes Jahr malte sie zwei Beine,
ein Stück Brot und Zukunft für ein Kind.

Gestern, als ich ihr vom Heimweh erzählte, sagte sie:
»keine Sorge, ich male für dich!«

Meine Schwester ist zehn
Sie ist eine Malerin
und sie malt mir

Heimat!

Raphael Müller-Hotop

Ich heiße Raphael Müller-Hotop, bin Psychologe und war von Oktober 2014 bis August 2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des NeuLand e.V.. Es begeistert mich jedes Mal aufs Neue das Engagement der AutorInnen und Ehrenamtlichen mitzuerleben und gemeinsam mit so vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen dieses verbindende Projekt mitzugestalten. Was mir an NeuLand außerdem besonders gefällt ist der Austausch mit den AutorInnen und unser Ziel, durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Perspektiven Verstehen, Kennenlernen und Dialog zu fördern.