Artikel

Artikel

Ein Kind ist ein Segen

Ich sage allen, die Kinder haben wollen, es ist eine Erfahrung; dein Leben wird sich ändern, sei bereit — vor dem Baby und nach dem Baby. Jetzt wird es dein Leben gestalten. Seine Essenszeit, seine Schlafzeiten, deinen Einkaufskorb bestimmt er oder sie, immer. Manchmal denken wir, es wäre einfacher, wenn unsere Familie hier wäre. Wäre es? Eigentlich ist das das Thema des Artikels.

Weiterlesen »
Artikel

Die KILDAN-Musik

Die Spielweisen von Musik an den Ufern des Euphrat und in der Stadt an der Isar sind ähnlich. Aber das, was Majid am Euphrat durchgemacht hat, unterscheidet sich sehr von seinem Leben in München. Viele Jahre gingen ins Land, bis das KILDAN-Ensemble gegründet wurde, das in sich als eine kleine musikalische Welt gelten kann.

Weiterlesen »
Artikel

Wie demokratisch sind wir?

Vor circa sechs Jahren schockte Nigeria die Welt, als ein Gesetz in Kraft trat, das nicht zu einer Demokratie passt. Es wurde das Gesetz »Same Sex Marriage (Prohibition) Act 2014« im Eilverfahren verabschiedet.

Weiterlesen »
Artikel

Eine prägende Persönlichkeit – Rumi und meine Lehrerin in Teheran

Es geht jetzt viel über Corona, deswegen will ich nicht über Corona schreiben. Ich möchte heute über eine besondere Lehrerin in meinem Leben erzählen. Sie hat mich in Teheran unterrichtet. Ich war damals 13 oder 14 Jahre alt. Die Schule kann man mit einer Realschule vergleichen. Sie hat uns Unterricht in Dichtung und Philosophie gegeben, besonders häufig ging es über Rumi, einen persischen Gelehrten und Mystiker.

Weiterlesen »
Artikel

Die starke Hand des Patriarchats

Es ist irgendwie ein anderes Gefühl, ob man in Albanien selbst oder in Deutschland über Albanien schreibt. Man könnte denken, dass es in diesem kleinen Land mit nur 3.500 000 Einwohnern nicht viele Probleme gibt.

Weiterlesen »

Raphael Müller-Hotop

Ich heiße Raphael Müller-Hotop, bin Psychologe und war von Oktober 2014 bis August 2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des NeuLand e.V.. Es begeistert mich jedes Mal aufs Neue das Engagement der AutorInnen und Ehrenamtlichen mitzuerleben und gemeinsam mit so vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen dieses verbindende Projekt mitzugestalten. Was mir an NeuLand außerdem besonders gefällt ist der Austausch mit den AutorInnen und unser Ziel, durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Perspektiven Verstehen, Kennenlernen und Dialog zu fördern.