Autor: James Tugume, Uganda

Picture of James Tugume, Uganda

James Tugume, Uganda

Ich bin hier in München seit 2014. Ich lebe mit meiner Freundin Julia und meiner Tochter Lilly. Ich arbeite als Sozialarbeiter beim ASB  in einer Flüchtlingsunterkunft. In Uganda habe ich Sozial- und Gemeinschaftsentwicklung studiert und arbeitete als Leiter in einem Waisenhaus für 32 Kinder, wo ich alles organisieren musste (Essen, Medikamente, Schulgebühren etc.). In meiner Freizeit  gehe ich Schwimmen, Gewichtheben und zum Kampfsport. Was ich an München mag: München bietet viele Möglichkeiten für Alle. Was ich schwierig finde, ist das Zeit-Management. Ich habe nie genug Zeit! In Uganda sagen wir: „Afrikaner haben  Zeit, Europäer haben die Uhr“. Meine Berufswunsch: Sozialarbeiter, mit Menschen arbeiten.
Picture of James Tugume, Uganda

James Tugume, Uganda

Ich bin hier in München seit 2014. Ich lebe mit meiner Freundin Julia und meiner Tochter Lilly. Ich arbeite als Sozialarbeiter beim ASB  in einer Flüchtlingsunterkunft. In Uganda habe ich Sozial- und Gemeinschaftsentwicklung studiert und arbeitete als Leiter in einem Waisenhaus für 32 Kinder, wo ich alles organisieren musste (Essen, Medikamente, Schulgebühren etc.). In meiner Freizeit  gehe ich Schwimmen, Gewichtheben und zum Kampfsport. Was ich an München mag: München bietet viele Möglichkeiten für Alle. Was ich schwierig finde, ist das Zeit-Management. Ich habe nie genug Zeit! In Uganda sagen wir: „Afrikaner haben  Zeit, Europäer haben die Uhr“. Meine Berufswunsch: Sozialarbeiter, mit Menschen arbeiten.
Artikel
James Tugume, Uganda

Magic is here

Ich komme aus Uganda und lebe seit 2014 in München. Als ich hier ankam, knallte ich gleich nach meiner Ankunft gegen eine Glastür und verletzte mich schwer an meiner Lippe und brach mir die Schneidezähne ab.

Weiterlesen »
Artikel
James Tugume, Uganda

Der Dschungel ist hier!

Ich bin 1986 in einem kleinen Ort in Uganda, in Kicwamba geboren. Als ich 8 Jahre alt war, starben meine Eltern. Dann wurde ich in die Hauptstadt (Kampala) von Uganda gebracht, um dort als Hausjunge für jemanden zu arbeiten.

Weiterlesen »

Raphael Müller-Hotop

Ich heiße Raphael Müller-Hotop, bin Psychologe und war von Oktober 2014 bis August 2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des NeuLand e.V.. Es begeistert mich jedes Mal aufs Neue das Engagement der AutorInnen und Ehrenamtlichen mitzuerleben und gemeinsam mit so vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen dieses verbindende Projekt mitzugestalten. Was mir an NeuLand außerdem besonders gefällt ist der Austausch mit den AutorInnen und unser Ziel, durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Perspektiven Verstehen, Kennenlernen und Dialog zu fördern.