“Perspektivwechsel – wie Geflüchtete und Migranten auf die Pandemie blicken” – Sharique Javaid

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Harte Post-Covid-Zeiten brachten auch neue Möglichkeiten

Dies sind harte Zeiten, aber es ist auch eine Gelegenheit, Ihr Leben zu verbessern. 

Wie?

Aktuelle Situation: Harte Tage,Todesfälle, viele Menschen haben ihre Arbeit verloren oder sind in Kurzarbeit.

Aber ist alles negativ? NEIN.

Wir haben viele neue Möglichkeiten Geld zu verdienen!! Welche?

Haben Sie die Ausgaben gekürzt oder die Arbeitszeiten verkürzt? Nein.

Nur die Menschen haben die Art und Weise, wie man Geld ausgibt und wie man arbeitet, geändert.

Die Nutzung von Technologie und Internet hat zugenommen.  

 

Tipp

Wir müssen uns an die Veränderungen anpassen.  Die größten Chancen liegen in der Digitalisierung Ihrer bestehenden Geschäfte und auch in der Gründung neuer Online-Geschäfte. 

Was wir tun können ist, die Zeit positiv zu nutzen, anstatt sie damit zu verschwenden, Nachrichten zu hören und in Panik zu geraten.

 

Was kann getan werden

  • Das Leben neu bewerten (?)(berufliche & persönliche / familiäre Ziele).
  • Das Geld fließt immer noch, und die Menschen haben begonnen, online einzukaufen.
  • Menschen haben begonnen, von zu Hause aus zu arbeiten.
  • Die traditionelle Art zu arbeiten und zu verdienen könnte sich ändern.
  • Stellen Sie sich auf die Veränderungen ein und denken Sie über die Gründung eines Online-Geschäfts nach.
  • Wenn Sie bereits ein Geschäft haben, denken Sie darüber nach, es zu digitalisieren, um zu überleben.
  • Beginnen Sie unerledigte oder vergessene Aufgaben.
  • Kontakt zu vergessenen Freunden und Verwandten der Familie
  • Online-Lernen und Skills verbessern.
  • Mehr Bücher lesen
  • Qualitätszeit mit Kindern
  • Neues Hobby, das drinnen ausgeübt werden kann

Versuchen Sie, Ihre Leidenschaften zu identifizieren, die Sie vergessen haben, und machen Sie Karrierepläne.

 

Schlussfolgerung

Seien Sie positiv und verbreiten Sie Positivität.  Nutzen Sie diese Gelegenheit.

Raphael Müller-Hotop

Ich heiße Raphael Müller-Hotop, bin Psychologe und war von Oktober 2014 bis August 2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des NeuLand e.V.. Es begeistert mich jedes Mal aufs Neue das Engagement der AutorInnen und Ehrenamtlichen mitzuerleben und gemeinsam mit so vielen Menschen aus verschiedenen Kulturen dieses verbindende Projekt mitzugestalten. Was mir an NeuLand außerdem besonders gefällt ist der Austausch mit den AutorInnen und unser Ziel, durch die Vermittlung eines breiten Spektrums an Perspektiven Verstehen, Kennenlernen und Dialog zu fördern.